Home

Herzlich Willkommen bei der Stiftung Lebensraum Rheingau-Taunus
Schön, dass Sie uns hier besuchen!

News

Das Mai-Angebot der Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle steht fest

Hier finden Sie alle Events: Download-Datei (479 KB)

Das Highlights des Monats: Am 24. Mai 2019 fahren wir nach Rüdesheim zum Minigolf spielen.


2000 Euro für Homepage gespendet

Rheingau Echo, 28. Februar 2019
Oestrich-Winkel – Im Oktober 2018 wurde das Heimatlädchen in Hallgarten eröffnet und die Idee überwiegend regionale Bioprodukte zu verkaufen, werde von den Kunden gut angenommen, berichtet Marktleiterin Barbara Thiel. Das Heimatlädchen ist ein Projekt der Tagesstätten der Stiftung Lebensraum Rheingau-Taunus und bietet  …weiterlesen


Abgabe wird in Wohnungsprojekt gesteckt

Wiesbadener Kurier, 22. Dezember 2018
Oestrich-Winkel – Knapp 20 000 Euro schießt die Stadt Oestrich-Winkel wie berichtet zur Sanierung eines Wohnhauses in Hallgarten zu, das die Stiftung Lebensraum erworben hat. Den Bewilligungsbescheid überreichte der Erste Stadtrat Werner Fladung jetzt an den Geschäftsführer der Stiftung, Christoph Röhrig. Die Mittel stammen aus…weiterlesen


Mittel aus der Fehlbelegungsabgabe übergeben

Rheingau Echo, 20. Dezember 2018
Geisenheim – Einen Betrag von 19.460 Euro erhielt die „Stiftung Lebensraum“ von der Stadt Oestrich-Winkel. Damit sichert sich die Stadt das Belegungsrecht an einer Wohnung des „Lebensraums“ in einem Haus in Hallgarten, das der Verein kürzlich erworben hat. Die übergebenen Mittel stammen aus der  …weiterlesen


Lebensraum zieht in alte Schule

Wiesbadener Kurier, 9. März 2018
Geisenheim – In der Wäscherei wird schon an den Bügelbrettern gearbeitet, während ein paar Schritte weiter die Eröffnungsfeier bei der Stiftung „Lebensraum“ läuft. In der Prälat-Werthmann-Straße ist die Organisation in die ehemalige Leopold-Bausinger-Schule eingezogen. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, der ehemalige Landrat Klaus Frietsch, spricht vom …weiterlesen


In der Mitte des Lebens wohnen und arbeiten

Rheingau Echo, 15. März 2018
GeisenheimSie an den Rand der Gesellschaft zu drängen, das ist der falsche Weg, den die aufgeklärte Gesellschaft in den letzten Jahren zum Glück erkannt hat: In der Mitte des Lebens wohnen und arbeiten können seit Donnerstag letzter Woche Menschen mit psychischen Erkrankungen undweiterlesen